Sie sind hier: Literatur  

LITERATUR

Handbuch Notfallseelsorge

Notfallseelsorge ist Seelsorge in extremen Situationen. Sie wird geleistet von Notfallseelsorgern, aber auch von Nachsorgegruppen und Kriseninterventionsteams. Dabei müssen sich die Helfer auf Menschen in außergewöhnlichen Gefühlslagen ebenso einstellen wie auf grausame Bilder. Sie werden mit Menschen konfrontiert, deren Biographie sich urplötzlich und ohne Vorwarnzeit durch den Verlust eines oder mehrerer Angehöriger schlagartig verändert.

Für solche Situationen ist das vorliegende Handbuch als Lehr- und Lernbuch geschrieben. Auf der Basis der Begegnung mit Opfern vergangener Ereignisse und der geistigen und geistlichen Auseinandersetzung damit lädt das Buch ein, sich mit dem Thema auseinander zu setzen, indem es Fallbeispiele schildert, diskutiert und daraus Merksätze ableitet sowie ein umsetzbares Regelwerk anbietet. Es ist das erste Handbuch dieser Art in Deutschland.




 

Krisenintervention im Rettungsdienst

Ereignisse, die schlagartig aus der gewohnten Normalität in eine zunächst unfassbare Situation führen, stellen für Betroffene eine psychische Ausnahmesituation dar und gleichzeitig für Einsatzkräfte die Aufgabe, angemessen zu handeln.
Warum darf ich zu grenzenlos traurigen Eltern, die gerade ein Kind verloren haben, nicht sagen: "Sie sind ja noch jung" oder: "ich verstehe, wie es ihnen jetzt geht", wenn ich ein derartiges Ereignis aus eigener Erfahrung nicht kenne?

Klar und verständlich werden Konzept und Maßnahmen der KIT dargelegt als praxistaugliches Werkzeug für Einsatzkräfte aus Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei gleichermaßen. Das vorliegende Buch erläutert u.a. Einsatzkriterien und Maßnahmen der KIT. Einsteiger finden hier eine fundierte Grundausstattung für ihren "psychischen Notfallkoffer" und selbst in diesem Bereich Erfahrene werden das Werk gern zur Hand nehmen und dabei Nutzen für sich und den Umgang mit Menschen ziehen.




 

Zwischen Blaulicht Leib und Seele

Speziell auf die Belange des Rettungsdienstes ist dieses Werk zugeschnitten, das klar verständlich alle notwendigen Grundlagen vermittelt, die zum Gebiet der notfallmedizinischen Psychologie gehören. Die seelischen und sozialen Komponenten werden im Sinne psychosomatischen Denkens mit einbezogen. In dieser Denkweise ist die ganzheitliche Wahrnehmung des Patienten, aber auch seiner Angehörigen und des Rettungsdienstpersonals selbst, ein entscheidender Punkt.

Die zweite Auflage wurde komplett durchgesehen, wesentliche Kapitel sind neu überarbeitet, neue Kapitel über aktuelle Entwicklungen der Traumatherapie und über Psychopharmaka wurden aufgenommen.




 

Katastrophen Nachsorge

Die psychische Betreuung der Hinterbliebenen nach schweren Unglücken setzt sich immer mehr durch. Eine der ersten Katastrophen, nach der eine konsequente Nachsorge stattgefunden hat, war die Flugkatastrophe in Ramstein 1988. »Das durchstoßene Herz« sollte als letzte Flugfigur den Höhepunkt dieses Flugtages bilden. Die Explosion während der Flugfigur tötete mehr als 70 Menschen - die Überlebenden litten noch lange nicht nur körperlich, sondern auch seelisch an den Folgen der Katastrophe.

Die Autoren dieses Buches haben Opfer und Hinterbliebene über zehn Jahre lang betreut. Ihrer Arbeit verdanken sie wertvolle Erkenntnisse über die Posttraumatische Belastungsreaktion (PTSD), die hier umfangreich und unter vielfältigen Aspekten beschrieben wird. Aus ihren Erfahrungen heraus geben die Verfasser kompetente Empfehlungen für alle Katastrophen-Nachsorgegruppen.